Allgemeine Anmerkungen zu den Mutillidae, Sapygidae, Scoliidae und Tiphiidae

Anmerkungen

Diese vier Familien der Aculeata sind mit insgesamt 22 Arten in Deutschland vertreten. Früher wurden sie unter dem Sammelbegriff "Scolioidea" zusammengefasst. Da die Familien teilweise nicht näher miteinander verwandt sind, werden sie heute unter ihren wirklichen Familiennamen aufgeführt.

Diese Gruppen zählten schon immer zu den Stiefkindern der Aculetaenforscher. Daher ist der Kenntnisstand über sie vergleichsweise gering. Auch die versteckte Lebensweise der meisten Arten als Parasitoide bei anderen Insekten und ihr teilweise sehr seltenes Auftreten steht ihrer Erforschung im Weg.

Die deutschen Arten sind in den meisten Fällen taxonomisch und nomenklatorisch hinreichend geklärt. Zwei Ausnahmen bilden die Artengruppe der Tiphia femorata, unter der sich vielleicht noch weitere Arten verbergen, sowie Smicromyrme daghestanica, von der das Weibchen noch immer unbeschrieben ist. Außerdem ist auch hier mit weiteren Arten für die deutsche Fauna zu rechnen.

Die Unterscheidung der Arten ist relativ einfach. Eine Übersicht über die Lebensweise der Arten in Baden-Württemberg bietet Westrich (1984).

Literatur

  • Westrich, P. (1984): Verbreitung und Bestandessituation der Keulen-, Dolch- und Rollwespen sowie Trugameisen (Hymenoptera Aculeata Scolioidea) in Baden-Württemberg. Veröff. Natursch. LandschPfl. Bad.-Württ. 57/58: 203-221.